Rollhockeyclub
Gipf-Oberfrick

Der RHC Gipf-Oberfrick in Österreich

Am letzten Freitag begegneten sich in Österreich der RHC Wolfurt (AT) gegen den RHC Gipf-Oberfrick. Für das Spiel erfolgte Punkt 20:30 der Anpfiff. Der Anfang gelang den Österreichern sehr gut, schon in den ersten 10 Minuten erzielten die Wolfurter schon 5 Tore. Die Oberfricker wechselten daraufhin ihren Torhüter aus umso einen neuen Wind und Restart zu bekommen! Und dies gelang auch den Oberfrickern und konnte bis zur Pause keinen Gegentreffer verzeichnen, sondern erzielte 1 Tor.  Mit einem Spielstand von 5:1 für Wolfurt ging es in die Pause.

In der Pause besprachen sich die Fricktaler und starteten gut in die zweite Halbzeit. Die Oberfricker hatten sehr gute Aktionen und konnten mit den erspielten Chancen einen weiteren Anschlusstreffer verzeichnen und verkürzte auf 5:2. Die Oberfricker spielten mit einer sehr guten Verteidigung. Die Fricktaler spielten bis 4 Minuten vor Schluss auf Manndeckung, danach wurde auf direkten Angriff umgestellt. Es spielte zu diesem Zeitpunkt eigentlich keine Rolle mehr ob die Fricktaler mit 8, oder 10 Gegentreffern nach Hause gingen. Den Fricktalern gelangen leider keine Tore mehr, sondern bekamen, durch die offensive Spielweise, noch 3. Gegentreffer. Endstand 8:2.

Nächstes Heimspiel:

Freitag, 23.10.2015, 20.30 Uhr.

RHC Gipf-Oberfrick - SC Thunerstern

(Raphael Lemblé, Mike Dornbierer)

 

Es spielten für den RHC Gipf-Oberfrick: Daniel Büchli, Jürg Dornbierer, Luca Bumann, Fabian Beringer, Hanspeter Schwarb, Tobias Näf, Raphael Lemblé, Mike Dornbierer