Rollhockeyclub
Gipf-Oberfrick

Die Leistung spiegelte das Resultat nicht!

Am vergangenen Samstag begegneten sich in Gipf-Oberfrick für ein NLB Spiel, der RHC Gipf-Oberfrick gegen den RHC Wolfurt (Österreich).

Um 18.00 Uhr begann die Partie. Die Wolfurter übten von Beginn an Druck auf das Gastgeber Tor aus. Durch ein enges Viereck in der Verteidigung der Oberfricker, wurde der eigene Torraum gut geschützt und die Gäste hatten wenige Chancen in die Verteidigung der Oberfricker zu durchdringen. In der 11. Minute erhielt ein Wolfurter die Blaue Karte und musste auf die Strafbank. Die Oberfricker konnten so in der Überzahl den Führungstreffer erzielen. Leider geschah die gleiche Situation in der 19. Minute und ein Oberfricker sass mit Blau auf der Strafbank und die Gäste verwerteten ein Tor in der Überzahl und glichen noch vor der Pause aus, welcher zugleich den Pausenstand von 1:1 bedeutete.

In der zweiten Halbzeit starteten beide Teams wieder mit viel Druck ins Spiel. Oberfrick konnte sich nach wenigen Minuten mehrere Chancen erspielen, welche aber leider nicht zu den erhofften Toren führten. Nein, sondern Oberfrick bekam in der 31. Minute eine weitere Blaue Karte und die Wolfurter schossen, durch den erhaltenen direkten Freistoss, ihren Führungstreffer auf 1:2. Die Oberfricker hatten daraufhin mehrere Chancen die sie leider nicht zu einem Tor verwandeln konnten. Die Wolfurter hingegen schossen innerhalb zwei Minuten, von der 39. bis zur 41. Minute, gleich 3 Tore. Bis zum Schlusspfiff nach 50 Minuten wurde das Ergebnis nicht mehr verändert. Endstand 1:5.

Zweifellos hätte der Endstand anders ausgehen können, wenn Oberfrick ihre Chancen verwertet hätten. Doch die tolle Leistung wurde leider nicht belohnt.

(Raphael Lemblé)

 

Es Spielten für dfen RHC Gipf-Oberfrick: Daniel Büchli, Jürg Dornbierer, Luca Bumann, Fabian Beringer, Benjamin Kläui, Hanspeter Schwarb, Mike Dornbierer, Tobias Näf, Simon Näf, Raphael Lemblé.